i4fit-Challenge Nr.13 #IchBesiegeMeinenSchweinehund

challenge #Ich besiege meinen Schweinehund

i4fit-Challenge Nr.13 #IchBesiegeMeinenSchweinehund

Liebe i4fit-Freunde,

ihr habt es geschafft, die erste Woche der #IchBesiegeMeinenSchweinehund liegt hinter uns. Viele von euch haben jeden Tag auf Instagram gepostet, wie stolz sie sind zum Sport oder Laufen gegangen zu sein, genügend getrunken zu haben oder auf Schokolade verzichtet zu haben, obwohl sie oftmals sogar gar keine Lust hatten.
Ein dickes, großes LOB an euch alle!! Wir finden es klasse, dass ihr diese nervige Stimme im Kopf besiegt habt. An jeden der seinen Schweinheund wirklich tagtäglich bezwungen hat, zollen wir den größten Respekt! Wenn ihr es nicht jeden Tag geschafft habt, lasst den Kopf nicht hängen, sondern freut euch viel mehr darüber, wie oft ihr euch selbst motivieren konntet. Bis jetzt ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Es ist wichtig, weiter an sich zu glauben und das beste aus sich selbst herauszuholen – und das geht nicht von heut auf morgen!

Auch wir haben diese Woche den Schweinehund leider nicht immer besiegen können. Ich habe einen Tag leider gar nichts gemacht, da ich mich einfach nicht aufraffen konnte. Marcus erging es ähnlich. Ich war am nächsten Tag erstmal ziemlich sauer auf mich, habe dann aber auch gemerkt, dass ich mir meine Ziele einfach zu hoch gesteckt hatte. Jeden Tag trainieren, egal ob Yoga- oder Krafttraining war einfach zu viel gewollt.
Auch wenn ich jetzt meine Strafe antreten muss, bin ich trotzdem etwas stolz auf mich, denn ich hätte ehrlich gesagt nie gedacht, dass ich diese Woche 4 mal Yoga so effektiv machen kann. Das Beste an allem war, dass ich mich jeden Tag verbessern konnte. Ob Körperspannung, Bewegungsabläufe oder die Dehnung bzw. Beweglichkeit, alles ging Stück für Stück besser. Ich finde es beeindruckend, wie schnell der Körper sich an etwas gewöhnt.

Reflektiere & denke positiv

Versucht doch mal in euch hineinzuspüren, was hat eure eigene Challenge diese Woche gebracht? Hast du vielleicht Spaß am Laufen gefunden, hast du weniger Heißhunger auf Süßes oder sieht deine Haut viel besser aus, hast du vielleicht die Pfunde deiner Osterschlemmereien wieder abgenommen? Wichtig ist nach so einer Challenge immer mal auf das Ergebnis zu schauen und wir sind uns sicher, jeder der mitgemacht hat, hatte diese Woche auch Erfolge verzeichnet.

Mache weiter & bleibe fokussiert

Wie bereits schon angekündigt, möchten wir auch diese Woche nochmal unseren Schweinehund besiegen, uns selber herausfordern und beweisen, dass wir willensstark und fokussiert sind, um unser Ziel zu erreichen.
Egal ob es eure alte Aufgabe der letzten Woche oder eine Neue ist, sucht euch wieder eine Schwäche, also euren größten Schweinehund, den ihr dann wieder eine Woche bekämpft und besiegt. Wenn ihr langfristig Erfolg haben wollt, dann geht es genau um diesen Willen und eure Disziplin, an der ihr eigentlich immer arbeiten müsst. Nach und nach wird es euch aber immer einfacher fallen, den Schweinehund zu besiegen und eure Aufgaben, euer Training und eure bewusste Ernährung regelmäßig zu machen und in euren Alltag zu integrieren. Glaubt an euch, dann schafft ihr es auch!
Weiter unten findet ihr nochmal alle Regeln, den Wochenplan und den Vertrag.
Wenn ihr noch mehr Motivation braucht bzw. manchmal einen Durchhänger habt, lest euch doch bitte den neuen Post zum Thema: 10 Tipps & Tricks für mehr Motivation durch.

Gewinner der ersten #IchBesiegeMeinenSchweinehund Challenge

Ihr habt alle motivierende und kreative Beiträge auf Instagram gepostet und es ist auf keinen Fall leicht einen Gewinner diese Woche zu benennen, aber wie versprochen gewinnt einer unter euch ein Shoutout auf @tiffysdiary, bekommt eins unserer i4fit-Smoothiegläser und wird hier kurz vorgestellt.

Trommelwirbel – Unsere Gewinnerin diese Woche ist:

myra2907

Image(64)

Ihr Ziel: mindestens 5mal die Woche mit ihrem Hund joggen gehen
Ihre Belohnung: sie bekommt neue Sportschuhe von ihrer Mama geschenkt
Ihre Bestrafung: bei Nichtdurchhalten läuft sie zweimal zu Fuß zu ihren Eltern (ca. 4h)

Herzlichen Glückwunsch liebe Maren für dein Durchhaltevermögen, deine Disziplin und deinen Willen und natürlich herzlichen Glückwunsch zu deinen Preisen und deinen neuen Schuhen. Mach bitte weiter so!

Und so funktioniert die i4fit-Challenge Nr.13 #IchBesiegeMeinenSchweinehund:

  1. Du suchst dir für die nächste Woche einmal deine größte Schwäche bzw. dein größtes Problemkind was Training oder Ernährung betrifft.
    Es sollte der Aspekt sein, wo für dich der Schweinehund am größten ist. Das heißt, die Aufgabe, die dir immer am schwersten fällt, um dich dafür zu motivieren, um diese durchzuführen oder dieser regelmäßig nachzugehen. (z.B. Beintraining, Bauchtraining, Verzicht auf Süßigkeiten, Joggen gehen, genug Trinken etc.)
  2. Hast du deinen schwierigsten Schweinehund identifiziert, dann geht es drum. Dieser wird ab jetzt für 7 Tage lang bekämpft, überwunden und besiegt! Hierfür machst du dir deinen persönlichen Wochen-Plan (siehe unten) für jeden Tag, wie, wann und mit welchen Tricks du dich selber und diesen Hund besiegst.
  3. Um deinem Schweinehund gleich zu zeigen wo es lang geht, empfiehlt es sich, dich selber etwas unter postiven Druck zu setzen, indem du ein Bild auf Instagram postest auf dem steht welcher dein größter Schweinehund ist (das ist dein Startbild und wird dich immer an deine erste Aufgabe erinnern).
  4. Poste dann jeden Tag auf Instagram dein Beweisfoto wie du gegen den Schweinehund ankämpfst! Füge die Hashtags #if4fitchallenge und #ichbesiegemeinenschweinehund und verlinke @tiffysdiary und @airmp
    Schreibe kurz dazu was dein Ziel ist und mit welchen Mitteln und Tricks du dich und deinen Schweinehund bekämpfst, überlistest und besiegst! So können alle, die ähnliche Probleme oder Ziele haben, genau sehen und nachlesen, wie du es schaffst.
    Ebenso können wir uns so alle gegenseitig motivieren und unterstützen, denn das Gefühl nicht alleine zu sein, kann Berge versetzen!
  5. Schreibe dir auf ein Blatt Papier #ichbesiegemeinenschweinhund und pinne es dir an alle möglichen Orte als Hilfe, Gedankenstütze und Motivation (z.B. Badezimmerspiegel, Kleiderschrank, Kühlschrank, Wohnungstür, Hintergrundbild auf dem Handy etc.)
  6. Um dich selber noch mehr zu motivieren, wirst du mit dir selber oder mit einer Freundin/Freund einen Vertrag (siehe unten) schließen. Wenn du gewinnst, belohnst du dich selber mit einer Sache, die du dir schon länger kaufen/gönnen wolltest. Wenn du verlierst, musst du etwas machen/leisten, was dir weniger Freude bereitet bzw. deine/n Freund/in zu etwas einladen. Nutze dafür diesen Vertrag, fülle und drucke ihn aus und hänge ihn bei dir zu Hause auf:

Nach den 7 Tagen:
Du wirst es kaum glauben, aber wenn du deinen Schweinehund 7 Tage lang mit Wille und Disziplin bekämpft hast, dann wirst du nächstes Wochenende folgende Dinge feststellen:

  • Wahnsinn, ich habe es geschafft! Ich habe meinen Schweinehund besiegt!
  • Wow, ich bin willensstärker, motivierter und disziplinierter als ich dachte!
    (wenn du dich selber nicht dazu bewegst, dann wirst du nie herausfinden was du alles im Stande bist zu leisten)
  • Unglaublich, es war leichter als ich dachte! (Mit eisernem Willen und Disziplin kannst du alles erreichen was du willst! Mann muß erstmal nur anfangen und dran bleiben. Kommst du in eine Art Regelmäßigkeit und Routine, wird der Schweinehund immer schwächer und irgendwann fängt alles sogar an Spass zu machen)
  • Ich fühle mich stärker und motivierter dennn je! Mein ehemals Schweinehund
    (z.B. Laufen, Bauchtraining, Rückentraining, Dehnen etc.) macht mir jetzt sogar richtig Spass, weil ich merke, wie gut es mir tut!

Das persönliche Beispiel von mir:
Ich habe diese Woche leider mein Ziel nicht ganz erreicht und möchte weiterhin daran arbeiten, was ich diese Woche auch wieder machen werde. Jedoch, gibt es zur Zeit einen noch größeren Schweinehund bei mir und das ist das gesunde bzw. cleane essen, seit der Feiertage liegt zu Hause überall Schoki und Süßkram rum und wie jeder andere, fällt es mir auch super schwer darauf zu verzichten. Um wieder in meine alten Essgewohnheiten reinzukommen, möchte ich diese Woche wieder clean essen.

Mein Einsatz für diese Challenge #ichbesiegemeinenschweinehund:
Ich werde jeden Tag und zu jeder Mahlzeit gesund essen, keine Schokolade, kein Süßkram etc. Zusätzlich werde ich mindestens 3mal diese Woche Sport machen, egal ob Yoga oder Krafttraining. Ich möchte in meine alte Routine zurück finden und diese kleine fiese Stimme in meinem Kopf besiegen.

Mein #IchBesiegeMeinenSchweinehund – Vertrag sieht wie folgt aus:
Auftrag #IchBesiegeMeinenSchweinehund: 7 Tage die Woche clean essen und mindestens 3mal Sport die Woche (Krafftraining + Yoga)
Einsatz, wenn ich gewinne: ich gönne mir eine 60-minütige Thaimassage
Einsatz, wenn ich verliere: lasse ich eine ganze Woche mein Auto stehen und gehe zu Fuss
(ihr müsst wissen, ich liebe mein Auto sehr und fahre jede kleine Strecke damit)

So und jetzt seid ihr dran!! Denkt grundsätzlich immer dran:

Gewinnen heisst, dass Du bereit bist länger zu laufen, härter zu arbeiten und mehr zu geben als alle anderen!

Aufgeben heißt, am eigenen Willen gescheitert zu sein!

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren!

Anreiz und Preis von uns:

Unter allen Teilnehmern wählen wir jede Woche einmal den motiviertesten #IchBesiegeMeinenSchweinhund – Bezwinger

Als Preis winken jeweils:
Ein Shoutout bei @tiffysdiary, ein i4fit-Smoothie-Glas sowie eine Ehrung auf dem Blog.

Dein #IchBesiegeMeinenSchweinhund – Plan und -Vertrag:

#IchBesiegeMeinenSchweinehund Plan und Vertrag

Hier sind nochmal ein paar Beispiele für typische Schweinehunde und mögliche Herangehensweisen. Wenn ihr allerdings einen anderen Schweinehund habt, den ihr bekämpfen solltet, dann nehmt bitte diesen!
Denkt grundsätzlich immer dran:

Schweinehund 1:
„Ich weiß ich muss laufen, aber ich kann mich immer nicht aufraffen oder habe keine Zeit“
So besiegst du deinen Schweinehund:
a) Lasse 7 Tage lang jeden Morgen deinen Wecker mindestens 45 min früher klingeln und gehe so oft wie möglich vor deinem normalen Alltag mindestens 30 min laufen
b) Gehe jeden Tag direkt nach der Arbeit mindestens 30 min laufen

Schweinehund 2:
„Ich schaff es einfach nicht morgens richtig ausgiebig und kohlenhydratreich zu frühstücken“
So besiegst du deinen Schweinehund:
Lasse 7 Tage lang jeden Morgen deinen Wecker mindestens 30 min früher klingeln und mache das Frühstücken zu einer Zeremonie mit ganz viel Zeit, Musik, einer schönen Deko. Bereite ein tolles Frühstück wie für einen lieben Freund vor. Mache es jeden Tag und werde selber nach und nach zum Freund deiner tollen Frühstückszeremonie.

Schweinehund 3:
„Ich hasse Übungen für den Bauch, ich schaffe nie mehr als 3×10 Wiederholungen“
So besiegst du deinen Schweinehund:
a) Lasse 7 Tage lang jeden Morgen deinen Wecker mindestens 15 min früher klingeln und mache deine Bauchübungen (Crunches oder Situps etc.) direkt nach dem Zähneputzen. Wenn du magst, kannst du dabei deine Tagesplanung im Kopf machen.
b) Mache deine Bauchübungen (Crunches oder Situps etc.) jeden Abend vor dem Schlafen gehen und lass dir bei den Wiederholungen nochmal den ganzen Tag durch den Kopf gehen

Und, fühlst du dich herausgefordert und bist motiviert?
Zeig uns per Like, wenn du die Challenge annimmst!Wir wünschen dir ganz viel Erfolg & Disziplin, mach ihn fertig den Schweinehund!
Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers

0Shares