Outdoor Workout #2 – Übungen und Equipment aus der Natur

Hier die Fortsetzung zum Outdoor Workout #1 mit einer kleinen Variation.

Es ging darum, nicht immer nur im Studio oder zu Hause, sondern auch mal draußen in der Natur und ohne Geräte zu trainieren. Nun steht im Fokus, nicht immer nur bis zum Urlaub zu trainieren, sondern viel mehr die tolle Umgebung im Urlaub zu nutzen, um den Arsch hoch und in Bewegung zubekommen. Mit ein wenig Kreativität lassen sich eigentlich immer irgendwelche Dinge aus dem Alltag oder der Umgebung für’s Training  bzw. als spezifisches Fitness-Equipment nutzen. Es geht also um Fitnesstraining im Urlaub, kreatives Training und DIY Equipment. Folgende wesentlichen Vorteile solltet ihr euch merken bzw. diese sollten euch für ein Outdoor Workout im Urlaub überzeugen:

  • #1 Man trainiert seine Willensstärke, stabilisiert seinen Trainingsrhytmus, hält sich durchgehend fit und verhindert längere Trainingspausen, Rückentwicklungen, Motivationslöcher und Jojo-Effekte
  • #2 Man kann das All you can Eat Buffet im Hotel noch mehr und ohne Gewissen genießen
  • #3 Training in der Natur und an der frischen Luft ist einfach besonders und im Vergleich zum Fitnessstudio jedes Mal einzigartig – unbedingt ausprobieren und lieben lernen!
  • #4 Die Strandfigur bekommt vor Ort sogar noch einen Feinschliff
  • #5 Ihr seht auf euren Urlaubs- und Trainingsbildern besser denn je aus

Übungen mit DIY-Equipment aus und in der Natur

Ihr seht 8 effektive Trainingsbeispiele und gleichzeitig meine Lieblingsübungen, die mich im Urlaub stets fit halten (hier auf Zypern und Schweden):

  1. Klimmzüge – eine der besten Übungen, um deine Kraft und Fitness zu optimieren

    • Wdh: 3x so viele Wiederholungen wie du schaffst (Anfänger),
      3×10-12 (Fortgeschrittene), 3×15-20 (Profis)

    Klimmzüge am Strand

  2. Plank

    • Wichtig: achte auf eine ruhige Atmung, Spannung im Körper, einen geraden Rücken
    • Variation: über die Diagonale wird z.B. rechtes Bein und linker Arm angehoben sowie kurz gehalten, dann Wechsel

    Plank mit Variation

  3. Bankdrücken

    • Equipment: 1x lange Eisenstange + 2x alte Reifen
      Bankdrücken Autoreifen
  4. Bizeps-Curl

    • Equipment: Hantel aus Holz (2x kleine Baumstümpfe als Gewichte, 2x Nägel pro Stumpf, die als Art Öse dienen, 1x kurzer Ast als drehbaren Griff)
      Bizeps-Curl mit Baumstämmen
  5. Negative Situps
    Negativ-Situps
  6. Kurzhantel Schulterdrücken

    • Equipment: Hantel aus Holz (2x kleine Baumstümpfe als Gewichte, 2x Nägel pro Stumpf, die als Art Öse dienen, 1x kurzer Ast als drehbarer Griff)
      Schulterdrücken
  7. Plank Special

    • Tipp: sucht euch am besten mal einen besonderen Platz, bei dem sich die Beine und Arme auf einem separaten Untergrund stützen müssen. Wenn es zusätzlich etwas wackelig ist, wie z.B. auf einem Boot, wird es besonders interessant und schwierig!
      Plank auf dem Boot
  8. LH Rudern

    • Equipment: 1x lange Eisenstange + 2x alte Reifen

     

Print Friendly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers

0Shares